Monat: August 2019

Wohnbebauung kontra Baum- und Klimaschutz – wer verliert?

Bei der Begehung der Grünflächen am 31. Juli im geplanten Baugebiet Kennedyallee 62-70 (ehemals Postbank, jetzt „JackieK“ der Gerchgroup) haben viele der anwohnenden Bürgerinnen und Bürger ihre Gedanken zum Erhalt der Bäume vorgetragen. Diese Einwendungen müssen nun auch bei der geplanten Bürgerbeteiligung im Herbst schriftlich eingebracht werden. Wie die Stadt Bonn – die gerade den sogenannten „Klimanotstand“ ausgerufen hat – mit vorhandenen gesunden Bäumen umgeht, kann man in der Beschlussvorlage zur Bebauung des Grundstücks Kennedyallee 41 höchste anschaulich nachlesen. Zum Baumbestand steht dort (Markierungen vom Autor): „Im Rahmen der baulichen Entwicklung des Grundstücks ist die Rodung des gesamten Baum-und Gehölzbestandes

Continue reading